Building a safe and secure embedded world

USB-Stacks

Die Embedded USB Stacks erlauben es fast jede gewünschten USB-Konfigurationen umzusetzen. Die USB Stacks umfassen nicht nur Lösungen für die häufigsten Funktionen wie HID, Hub und Massenspeicherung, sondern auch für anspruchsvollere Anforderungen. So können Entwickler den USB-Standard ganz leicht voll ausschöpfen, ohne dabei Gedanken an die Entwicklung von hochspezialisierten Treibern verlieren zu müssen. Die USB-Stacks bieten die umfassende Unterstützung aller USB-Endpunkt-Transfermodi und Schnittstellengeschwindigkeiten einschließlich Low (1,5 Mbs), Full (12 Mbs) und High Speed (480 Mbps). Transfermodi umfassen Control, Interrupt, Bulk und Isochronous, wodurch die Grundlage für die größtmögliche Bandbreite an Treibern geschaffen wird. Wir bieten folgende USB Stacks an:

USB-Host

Mit dem USB-Host-Stack kann ein Embedded-Host eine Vielzahl von USB-Geräten steuern, einschließlich USB-Sticks, Drucker, Audiogeräte, Joysticks, virtuelle serielle Schnittstellen und Netzwerkschnittstellen. Unterstützung von EHCI, OHCI und anderen Nichtstandard-USB-Controllern möglich.

USB-Gerät

Der USB-Device-Stack integriert USB-Gerätefunktionalität in ein Embedded-Gerät. Eine umfangreiche Auswahl an Treibern ermöglicht viele Funktionsmöglichkeiten wie den Betrieb als USB-Massenspeicher.

USB OTG

Die OTG-Funktionalität ist eine einfache Verbindung zwischen dem USB-Host und den Device-Stacks und wird durch den Zustand des ID-Pins bestimmt. Im einfachen Fall ist ein OTG-Software-Stack nicht erforderlich. Hier kann einfach über den USB-Host und die Device-Stacks konfiguriert werden. Für anspruchsvollere Anforderung ist ein vollständiger Software-OTG-Stack verfügbar, der das Session Request Protocol (SRP) und das Host Negotiation Protocol (HNP) für die „Verhandlung“ zwischen zwei angeschlossenen Geräten unterstützt um zu bestimmen, welches der beiden als Host agieren soll. Diese Software ist komplex und spezifisch für die jeweilige OTG-IP, die im USB-Controller verwendet wird.

USB-Netzwerkintegration

Diese Lösung ermöglicht die gemeinsame Nutzung eines einzigen High-Speed-Bus durch viele Peripheriegerätetypen, wobei TC/IP-Netzwerke über USB-Schnittstellen entweder als lokale oder Remote-Netzwerkadapter angeschlossen werden. Dies wird durch eine Vielzahl von Geräteklassen (CDC = Communications Device Classes) erreicht.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns darauf, Ihnen bei der Einrichtung Ihrer perfekten USB-Software-Konfiguration behilflich zu sein.

Search form Contact Onlineshop