Building a safe and secure embedded world

Pressemitteilung: TESSY-Lizenzen für Continuous Integration

TESSY bietet ab sofort spezielle Lizenzen für den Einsatz ohne graphische Bedienoberfläche.

TESSY, das Werkzeug zum automatisierten Unit-/Modul-/Integrationstest von eingebetteter Software, bietet ab sofort spezielle Lizenzen für den Einsatz ohne graphische Bedienoberfläche.

Insbesondere bei Continuous Integration (CI) wird TESSY ohne Bedienoberfläche verwendet. Diese CI-Lizenzen sind global, permanent, floating und stark rabattiert.

Voraussetzung für den Einsatz einer CI-Lizenz ist ein Floating License Server (FLS) für TESSY ab der Version V8.2.6, der mindestens über eine herkömmliche Floating-Lizenz für TESSY unter Wartung verfügt. Diese Lizenz und die CI-Lizenz müssen für die gleiche Version von TESSY gültig sein. Für TESSY-Versionen ab V4.1.34, V4.2.20, V4.3.13 reicht eine CI-Lizenz, wenn TESSY ohne graphische Bedienoberfläche gestartet wird.

Diese CI-Lizenzen adressieren die Problematik, dass auf einem CI-Server (z.B. Jenkins) angestoßene Testläufe fehlschlagen, weil alle vorhandenen Lizenzen durch Anwender belegt sind. Da Anwender TESSY üblicherweise mit graphischer Bedienoberfläche nutzen, bleiben CI-Lizenzen durch sie ungenutzt und stehen für die CI-Testläufe zur Verfügung.

TESSY wird von Razorcat hergestellt und von Hitex vertrieben. Weitere Informationen und eine Evaluierungsversion von TESSY gibt es unter http://www.hitex.de/tessy.

SuchformularKontaktOnlineshop