Anforderungsmanagement

TESSY verfügt über ein integriertes Anforderungsmanagementsystem, mit dem Anforderungen erstellt und mit Testfällen verknüpft werden können. Die von TESSY generierten Berichte zeigen an, ob es Anforderungen ohne Tests, mit nicht ausgeführten Tests oder mit fehlgeschlagenen Tests gibt. Durch die Rückverfolgbarkeit von Anforderungen können die Auswirkungen von Anforderungsänderungen abgeschätzt werden. Anforderungen können auch aus Anforderungsmanagementsystemen (RMS = Requirement Management Systems) wie DOORS in verschiedenen Dateiformaten importiert werden, z.B. Requirement. Validierungsergebnisse können über ReqIF wieder in das RMS exportiert werden.

Eine spezielle Integration besteht mit Polarion, die den Export von Testfällen nach Polarion per Mausklick ermöglicht. Die Verknüpfung der Anforderungen mit den Testfällen erfolgt dann in Polarion.

[Translate to deutsch:] Eine Anforderung (inkl. Skizze) in TESSY
Eine Anforderung (inkl. Skizze) in TESSY

Verknüpfung von Anforderungen

Verknüpfung von Anforderungen
Anforderungen können mit Modulen, Testobjekten und/oder Testfällen verknüpft werden

Testbericht zur Anforderungsabdeckung

Testbericht zur Anforderungsabdeckung
Nachdem die Tests ausgeführt wurden, zeigt Tessy die erreichte Anforderungsabdeckung an.

Neue Anforderungen

Wenn neue Baselines importiert werden, markiert TESSY die betroffenen Elemente (z.B. Testfälle) als „verdächtig“.

Der Benutzer muss dann entscheiden, ob das Testobjekt und der Testfall an die neue Anforderung angepasst werden müssen oder nicht (z.B. wenn nur ein Tippfehler korrigiert wurde).

Neue Anforderungen
TESSY zeigt die Unterschiede zwischen Anforderungsversionen an

Unit Test Training

Format: Online-Schulung
Datum: 17.-21. Juni 2024
Dauer: 5 Tage, jeweils von 8:30 Uhr – 13 Uhr.
Kurssprache: Deutsch (Präsentationsfolien auf Englisch)
Preis: 1,980.00 EUR (Frühbucher-Rabatt 100,- EUR)
 

A Unit-Test online training in English will be held from December 09 - 13, 2024.

17.
06.2024
21.
06.2024